Archiv der Kategorie: Spuren der Geschichte

7 Ansichten aus der vermeintlichen Idylle

Das Ziel der sonntäglichen Radtour war das Jagdschloss im Grunewald. Von Neukölln aus ging es über den Tempelhof durch Friedenau und Dahlem bis zum Grunewaldsee und zurück. Durch Zufall begegneten uns gleich mehrere architektonische Highlights, die seltsam unbeachtet in der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 7 Ansichten, Alltagstourismus, Spuren der Geschichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

7 Ansichten aus Feuerland

Der sonntägliche Spaziergang war diesmal eine Radfahrt. Das Ziel hieß eigentlich Wedding. Aber im nördlichen Mitte wurden wir bereits derart fündig, dass wir über das ehemalige Feuerland, wie Berlins Metallindustrie-Gelände zwischen Brunnen- und Chausseestraße im 19. Jahrhundert im Volksmund genannt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 7 Ansichten, Spuren der Geschichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Berlins Konzentrationslager

In Berlin finden sich viele Spuren des Nationalsozialismus. Manche davon sind gut dokumentiert, im Stadtbild als schwieriges nationalsozialistisches Erbe sichtbar, zu Gedenkstätten umgewandelt oder für verschiedene staatliche Einrichtungen zu Amtssitzen umfunktioniert. In manchen Gebäuden wird sehr offen mit deren Vergangenheit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Spuren der Geschichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

7 Ansichten aus dem Wald

Auf den heutigen Sonntagsspaziergang durch den Berliner Plänterwald haben wir unsere Fotokamera mitgenommen. Inspiriert von Frau Liebes Sieben Sachen  haben wir aus den Motiven sieben ausgewählt. Auf dem Weg in den Plänterwald fahren wir auch über die Lohmühlenbrücke. Was heute … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 7 Ansichten, Alltagstourismus, Spuren der Geschichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare

Tag der Befreiung…

Von den folgenden 25 Menschen, die auf der Karl-Marx-Straße zwischen dem Hermannplatz und dem Rathaus Neukölln gelebt haben und zu deren Gedenken diese Stolpersteine in den Gehweg eingelassen sind, wurden lediglich zwei befreit: Klara Zimmermann und Fanny Kamann. Karl-Marx-Straße 16 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Spuren der Geschichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen